Coaching mit Frank Pyko

Die Arbeitswelt ändert sich schon immer, doch der digitale Wandel erfordert ein neues Denken. Das zu entwickeln gelingt, wenn Coachings und Workshops selbst den Prämissen des agilen selbstorganisierten Arbeitens entsprechen und keine versteckten "Schulungen" sind. Ich arbeite mit auf Eigenverantwortung, Selbstwahrnehmung und Selbstlernen ausgerichteten Ansätzen - damit Ihre neuen Wege erfolgreiche Wege sind ...

WANDEL LEBT VON AUFMERKSAMKEIT STATT METHODEN!
Ich glaube daran, dass das sich Denk- und Arbeitsweisen viel einfacher und leichter ändern können, als viele es für möglich halten.
Damit neue Denkweisen entstehen, braucht es weniger Methoden und auf Defizite ausgerichtete Fortbildungen - sondern es braucht mehr in die Arbeit eingebaute Praktiken der Kommunikation und Reflektion, deren Anwendung zu neuen Denkweisen führen.

Für mich werden wirksamen Transformationen gefördert durch:

  1. Der Wandel ist ein gelebter Prozess, der von innen heraus durch die von den Beiteiligten eingebrachten Initiativen sukzessive weiter getragen wird. Eine mit Strukturen, Konzepten und Methoden überfrachtete Vorgehensweise, führt zur Kurzlebigkeit des Changeprozesses, weil gerade das Gewünschte - Eigenverantwortung und Beweglichkeit - erstickt werden.
    Ansätze: Schwarm-Organisationen / Town Hall Meetings / u. a. ...
  2. Der Wandel ist an neuen Handlungen festzumachen. Neue Handlungen entstehen durch neue Erfahrungen, die man wider seiner bisherigen Denk- und Handlungsmuster macht. Je erfahrungsorientierter Lernen im direkten Arbeitsplatzkontext und aus den eigenen Ressourcen heraus gestaltet wird, um so wahrscheinlicher und schneller entstehen daraus neue Handlungen.
    Ansätze: Golden Circle / WOL / mein SOFA-Projekt / Ausbildungen "DAS NEUE ARBEITEN Lernen" + "Inner Game Coaching"
  3. Das Inner Game, also das was sich in uns an Gedanken und Gefühlen abspielt, hat beim Lernen und Arbeiten einen gleichwertigen Stellenwert - wie das über Handlungen und Ergebnisse sichtbare Outer Game. Im guten Kontakt mit seinem Inner Game zu sein, ist eine Frage der Selbstreflektion, nicht-wertender Aufmerksamkeit und eines wertschätzendes Umfeldes - nicht die eines vorgegebenen Mindsets.
    Ansätze: Coaching / Reflektion + Aufmerksamkeit für das Inner Game / Meetings + Gespräche mit klaren Regeln
  4. Gleichzeitig braucht der Transformationsprozess einen alles verbindenden Zusammenhang, der durch Antworten zum Sinn und Nutzen ausgefüllt wird und durch ausreichend flexible, aber nicht minder klar definierte orgainsatorische Strukturen zusammengehalten wird.

Meine methodischen Grundpfeiler sind

  1. Lösungsfokussierung - Die Beschäftigung mit der Lösung, weniger die mit dem Problem, oder dem Defizit steht im Vordergrund. "Wenn es so nicht gut ist, was wäre anders, wenn es besser ist?".
  2. Inner Game - Jedes Tun vollzieht sich im Außen, der sichtbaren und gleichzeitig auf der unsichtbaren Ebene, dem, was sich in uns an Gedanken, Gefühlen abspielt: dem inneren Spiel. Der Erfolg im Außen, hängt von der Art unseres inneren Spiels ab. Coaching hilft, sich von innen heraus zu entwickeln. "Was bewegt Sie wirklich bei diesem Thema?"
  3. Erfahrungsorientiertes Lernen - Lernen heißt, seine Handlungsmöglichkeiten zu erweitern. Dies geschieht umso nachhaltiger, je mehr eigene Praxiserfahrungen für Erkenntnisgewinne genutzt werden. Diese Vorgehensweise stärkt die zentrale Kompetenz der Selbstführung. "Was können wir aus dieser Erfahrung lernen?".

Der Mensch ist ein Erfahrungstier. Und das Urprinzip der Weiterentwicklung - das Nutzen der eigenen Erfahrungen zum Lernen - ist uneingeschränkt für uns alle gültig. Inner Game als Grundlage meiner Arbeit, ist ein Lern- und Coachingansatz, der im hohen Maße auf erfahrungsorientiertes Lernen ausgerichtet ist.

Die vier einfache Ablaufschritte in Coaching und Workshop

  1. Ausrichten
  2. Verstehen
  3. Lösen
  4. Anwenden

Nutzen Sie Ihre Wachsamkeit und Neugierde und vertrauen Sie Ihrer Lösungskompetenz.
Prüfen Sie, wann Modelle, Methoden, Tools  zu Krücken werden - auf die Sie sich so stark aufstützen, dass die eigene innere Aus- und Aufrichtung verloren geht. Seien Sie frei und souverän im Einsatz der Hilfsmittel. Finden Sie den Weg zu sich, um von dort ausgehend auf umso überzeugendere Weise mit den Herausforderungen der Arbeitswelt nach Aussen gehen zu können.

Oft hilft schon ein STOP, um sich wertvolle Fragen zu stellen, den Blick zu weiten, innerlich klar zu werden - anstatt mehr vom Falschen zu tun, sich und seine Kraft zu verlieren (Geschichte zum Aktionismus: „Axt schärfen ()

Uns Menschen wohnt von Natur aus die Lust am Erforschen und Lernen inne. Mag sein, dass diese Antriebe zum natürlichen Lernen und einem Handeln aus innerem Antrieb zum Teil verkümmern. Doch sie sind immer in uns. Um diese Zugänge zu öffnen, sind alle Zeit und Geld wertvoll angelegt, denn Sie machen das Leben lebenswert und lassen Sie Freude und Begeisterung für sich, Ihre Lösungen und Ihr ganzes Tun finden.
Das ist dann IHRE GUTE NEUE ARBEIT und dafür bin ich Coach, gerne Ihr Coach.

innergolf

In meinen Golfcoachings geht es um Dein Lernen und die beste Lösung für Dich!

Ich führe Dich zu einer klaren Schwungvorstellung und dem Bewegungsgefühl, die Du brauchst um den Schlag rhythmisch und „sauber“ auszuführen. Und ich coache Dich auf der mentalen Seite, damit Golf auch wirklich ein Spiel für Dich ist.

Webseite besuchen

allesimfluss_verlag

Im allesimfluss-Verlag, verlege ich Bücher zu den Themen Coaching, Mitarbeiterführung und Selbstmanagement, wie auch zum Golfen und Musizieren.

Die Bücher basieren vorrangig auf dem Coaching- und Lernansatz INNER GAME. Dieser zeigt Wege auf, wie wir zum Lernen und sich verändern unsere eigenen Erfahrungen nutzen können.

Webseite besuchen